Frühmittelalter

Alle hier aufgelisteten Produkte sind Auftragsarbeiten, da ich nur auf Bestellung und nicht auf Vorrat anfertige. Bei Interesse an einem Objekt können Sie sich gerne über das Kontaktformular mit mir in Verbindung setzen.

Tatinger Kanne

Tatinger Kanne

Tatinger Kanne

Eine der häufigsten und bekanntesten Gefäßformen der Tatinger Ware ist die Kanne mit Ausgußtülle und Bandhenkel, hier ein Exemplar ohne Verzierungen. Die Tatinger Ware ist eine aussergewöhnliche Keramik des Frühmittelalters. Die meisten Funde stammen aus Siedlungen wie Birka,Dorestadt und Haithabu. Ihr Herstellungsgebiet befand sich wohl am Niederrhein.
Die frühesten Funde datieren Mitte 8. Jh. bis Mitte 10. Jh, wobei das Ende der Laufzeit der Tatinger Ware in den einzelnen Gebieten spekulativ ist.


Kumpf nach Fund aus Birka

Kumpf

Kumpf nach Fund aus Birka

Slawische Keramik “ Typ Fresendorf“, typisch sind bei dieser Ware die flachen Wellenbänder.
In Birka ist dieser Typ, neben der Menkendorfer Ware, der dominierende slawische Keramik-Typ und im 9. u. 10. Jh. archäologisch erfaßbar.


Henkelkanne mit profiliertem Bandhenkel

Henkelkrug mit profiliertem Bandhenkel

Henkelkrug mit profiliertem Bandhenkel

Henkelkanne nach Fund aus Straubing, ca. 5. bis 7. Jahrhundert. Das Original zeigt eine Spiralrille auf der Schulter und ist ansonsten unverziert.


Knickwandtopf in Terra-Nigra-Art mit Standfuß

Knickwandtopf in Terra-Nigra-Art

Knickwandtopf in Terra-Nigra-Art

Knickwandtopf mit Standfuß, ca. 5. bis 7. Jahrhundert, das Oberteil ist mit horizontalen Rillen verziert. Die Originalmaße ( H = 67mm, Dm = 83 mm) lassen den Schluss zu, dass dieses Gefäß wohl eher als Becher denn als Topf gedient hat.


Beuteltopf

Beutelbecher mit leicht konkavem Boden

Beuteltopf mit leicht konkavem Boden

Beuteltopf, ca. 5. bis 7. Jahrhundert, handgeformt, mit leicht konkavem Boden und Stempelverzierung in Form von hängenden Dreiecken. Auch hier lassen die Originalmaße (H = 88mm, Dm = 117 mm) den Schluß zu, dass dieses Gefäß eher als Becher den als Topf gedient hat.