Über mich….

anna-portrait-bildchen2-kopie1

Ein kleines Interview mit Anna Axtmann

Die weite Welt an Anna:
Keramikerin zu sein ist in der heutigen Zeit nicht mehr alltäglich, wie kam es zu dieser Berufswahl?

Anna:
Das war purer Zufall, wie das ganze Leben.

Die weite Welt an Anna:
Welche Ausbildung hast du absolviert?

Anna:
Ich habe eine dreieinhalb jährige Keramikerlehre hinter mir, von 2001-2004, und bin seitdem freiberuflich tätig.

Die weite Welt an Anna:
Wie kam dein Interesse für mittelalterliche Keramik Herstellung zustande?

Anna:
Durch mein Hobby, Mittelalterliche Darstellung und der Neugierde an historischen Techniken, Formen und Farben.

Die weite Welt an Anna:
Keramik Repliken sind nur ein kleiner Teil deiner Arbeit, mit was verdienst du sonst noch dein Geld?

Anna:
Ganz bodenständig… Ich arbeit nebenbei für zwei Töpferein, fertige moderne Kermik nach meinen eigenen Vorstellung an, experimentiere mit unterschiedlichen künstlerischen Techniken, veranstalte gelegentlich mit meinen Arbeiten Ausstellungen und mache Feuershows.

Die weite Welt an Anna:
Was war beim Töpfern dein schwierigstes Problem und wie hast du es gelöst?

Anna:
Bei größeren Werkstücken sind meine Arme bzw. Finger zu kurz. Lösung: …noch nicht gefunden, aber strecken hilft meistens.

Die weite Welt an Anna:
Erzähl uns von deinem größten Erfolg.

Anna:
Mein bis jetzt größter Erfolg in meiner beruflichen Laufbahn ist die Zusammenarbeit mit der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg. Es freut mich sehr das meine Arbeit von Archäologen ernst genommen wird.

Die weite Welt an Anna:
Gibt es Pläne für deine zukünftigen Arbeiten?

Anna:
Ja! …reich und berühmt werden, nur reich sein würde aber schon genügen. Dann beschäftigt mich zur Zeit noch der Nachbau einer historischen Drehscheibe und vielleicht baue ich mir irgendwann einmal einen schönen Stand mit dem ich auf mittelalterliche Veranstaltungen fahren kann, um Keramik zu verkaufen.

Die weite Welt an Anna:
Was ist das schlimmste, was dir bei deiner Arbeit passieren kann?

Anna:
In einem Töpferofen  eingeschlossen zu werden.

Die weite Welt an Anna:
Hast du einen Traumjob, den du irgendwann einmal ausüben möchtest?

Anna:
Meiner gefällt mir schon ganz gut.

Die weite Welt an Anna:
Was tust du sonst gerne, wenn du nicht gerade mit Dreck spielst?

Anna:
Mit Feuer spielen, jonglieren und rückwärts fliegenden Hummeln hinterher jagen, Zeit mit Freunden verbringen und manchmal hochtrabend philosophische Gespräche führen.

Die weite Welt an Anna:
Welches Sternzeichen bist du?

Anna:
Zwilling, wie meine Katze… die gelegentlich ihre Pfotenabdrücke in frischer Keramik hinterläßt, aber für Tierspuren in Töpferwaren gibt es glücklicherweise Belege.

Die weite Welt an Anna:
Wenn du die Möglichkeit hättest etwas in deinem Leben zu ändern, was wäre das?

Anna:
Nichst, sonst wäre ich nicht da wo ich heute bin.

Die weite Welt an Anna:
In deinem Schlafzimmer befindet sich ein Frosch und behauptet ein verwunschener Prinz zu sein, wirst du ihn küssen?

Anna:
Natürlich, wer nicht wagt der nicht gewinnt. Im schlimmsten Fall sondert er ein halluzinogenes Gift ab.

Die weite Welt an Anna:
Bei welchen Personen verspürst du das Verlangen ihnen eine Torte ins Gesicht zu werfen?

Anna:
Leuten die der Meinung sind, dass auf meiner Stirn geschrieben steht „Erzähl mir dein Leben!“ und diese Gelegenheit sofort ergreifen oder Leute die der Meinung sind das Töpfern nur ein Hobby ist.

Die weite Welt an Anna:
Wen oder was würdest du retten wenn die Welt untergeht?

Anna:
Nichts und niemanden, ohne die Welt lohnt sich das Leben nicht.

Die gerührte weite Welt an Anna:
In der langen Geschichte der Menschheit, welche Person wärst du am liebsten?

Anna:
Ivan der Schreckliche 1547-1584